Linzer Landwirte-Salat

für 4 Personen 

Zutaten: 

  • 250 g Tomaten  
  • 100 g gekochte Fisolen  
  • 100 g gekochte Kartoffeln  
  • 80 g Zwiebel, in Ringe geschnitten 

Marinade: 

  • 100 ml Rapsöl 
  • 40 ml Apfelessig  
  • Salz, Pfeffer  
  • 100 g Eisbergsalat/ Grüner Salat   
  • Kräuter und Weintrauben zum Garnieren 

Garnierung:  

  • 4 gekochte Eier in Spalten 
  • Räucherforelle oder Speck 
  • 50 g geröstete Walnüsse oder Sonnenblumenkerne 

Zubereitung:  

  • Tomaten in Spalten schneiden 
  • Fisolen halbieren 
  • Kartoffeln in Scheiben schneiden 
  • für die Marinade alle Zutaten vermengen 
  • Gemüse mit Marinade vermischen 
  • abschmecken 
  • auf vorbereiteten Blattsalat anrichten 
  • mit Eispalten belegen 
  • mit Räucherforelle oder Speck und gerösteten Walnüssen oder Sonnenblumenkernen garnieren 

Unser Tipp 

Statt Rapsöl kann auch Kürbiskernöl verwendet werden und der Apfelessig kann auch ausgetauscht werden, z.B. durch Rotweinessig. 

Birnenmus

für 4 Personen 
 
Zutaten:  

  • 500 g Birnen  
  • 40 ml Wasser zum Dünsten   
  • 1 Zimtstange   
  • Kristallzucker  
  • Zitronensaft   

Zubereitung:   

  • Birnen waschen, schälen, das Kerngehäuse entfernen  
  • in grobe Würfel schneiden 
  • geschnittene Birnen mit dem Wasser und der Zimtstange ca. 15-20 Minuten weich dünsten
  • überschüssige Flüssigkeit abgießen 
  • Zimtstange entfernen und die Birnen mit einem Pürierstab fein pürieren 
  • Birnenmus mit Kristallzucker und Zitronensaft abschmecken 
  • in gründlich gereinigte und vorbereitete Gläser füllen und gut verschließen 
  • Gläser in einen Topf mit kochendem Wasser geben und ca. 30 Minuten kochen lassen 
  • Das Birnenmus ist ca. 1 Jahr haltbar

Dinkel-Cracker

Zutaten:

  • 120 g Dinkel (fein gemahlen oder Dinkelvollkornmehl)
  • 120 g Dinkelweißmehl
  • 50 g  Butter
  • 0,125 l Milch
  • 1 TL Salz
  • 2 TL Kräuter nach Belieben ( Majoran, Thymian, Basilikum, Rosmarin, etc.)

Zubereitung:

  • alle Zutaten zu einem glatten Teig verkneten
  • bei Zimmertemperatur ca. 30 min rasten lassen
  • Teig dünn ausrollen (oder mit Nudelmaschine ausrollen)
  • kleine Rechtecke schneiden oder Formen ausstechen
  • auf ein vorbereitetes Backblech legen, mit Wasser bestreichen und mit einer Gabel mehrmals anstechen
  • beliebig bestreuen (z.B.: mit Sesam oder gehackten Kürbiskernen)
  • Backen bei 180°C (vorheizen), ca. 20 min

Unser Tipp:
Zum Bestreuen eignet sich sehr gut Sesam, Mohn oder Käse. Für eine vegane Variante kann statt Butter auch pflanzliches Öl verwendet werden. Luftdicht aufbewahrt machen die Dinkelcracker länger Freude.

Trockenpökeln

Zutaten:

Für das Einreiben (pro kg Fleisch)

  • 25 g Salz (Nitritpökelsalz, Salz mit Salpeter)
  • 1 g Zucker
  • Gewürze nach Belieben (Knoblauch, Pfefferkörner, Nelken, Wacholder, Lorbeer, Majoran,…)

Für die Lake (1 Liter)

  • 1 l Wasser
  • 70 g Pökelsalz
  • Gewürze nach Belieben

Zubereitung:

  • Lake zubereiten
  • Fleischstücke mit der Pökelsalzlösung und den Gewürzen einreiben, in den Pökelbehälter schlichten
  • mit der Pökellake aufgießen (Lake: Fleisch = 1:3); wichtig ist, dass die Lake über dem Fleisch steht
  • Pökeldauer ist abhängig von der Fleischgröße, beträgt aber ungefähr 1 Woche
  • vor dem Räuchern die Fleischstücke noch für ca. 10 Stunden trocknen lassen

Müsliriegel

für 2 Backbleche

Zutaten:

  • 100 g Butter
  • 150 g Zucker
  • 150 g Honig
  • 350 g Dinkel- und/oder Haferflocken
  • 200 g Mandelblättchen
  • 120 g geriebene Haselnüsse
  • 120 g Kürbiskerne
  • 80 g Sonnenblumenkerne
  • 60 g Sesam
  • 60 g Leinsamen
  • 60 g Kokosette

Zubereitung:

  • Butter, Zucker und Honig in einem Topf aufkochen und solange köcheln lassen, bis der Zucker geschmolzen ist
  • die restlichen Zutaten vermengen (Küchenmaschine, Knethaken) und das Honig-Buttergemisch gut untermischen
  • Backblech vorbereiten und Backrohr vorheizen
  • die Masse gleichmäßig auf dem Backblech verteilen
  • zum Glattwalzen mit einem Nudelholz ein zweites Backpapier darüber legen
  • Backen: 150°C, ca. 25 min
  • nach dem Auskühlen in beliebig große Teile schneiden

Unser Tipp:
Leckermäuler tunken die ausgekühlten Müsliriegel in Schokolade!

Zwiebel-Marmelade

für 3 Gläser 

Zutaten:  

  • 6 Stück Zwiebel  
  • 400 g Rohrzucker  
  • 2 Lorbeerblätter  
  • 375 ml Essig  
  • ½ TL Pfefferkörner  
  • 2 EL Thymian  
  • 1 EL Oregano  
  • Olivenöl 

Zubereitung:  

  • Zwiebel schälen und fein hacken 
  • 10 Minuten mit etwas Olivenöl anschwitzen 
  • mit Essig aufgießen und die Gewürze (Pfeffer, Thymian, Lorbeerblätter und Oregano) beimengen 
  • 45 Minuten köcheln lassen 
  • Zucker beimengen 
  • 10 Minuten köcheln lassen 
  • Gewürze entfernen 
  • umrühren und in sterile Gläser abfüllen

Apfel-Palatschinken

Für 4 Personen 
 
Zutaten: 

  • 120 g Mehl, glatt  
  • 0,25 l Milch  
  • 2 Eier  
  • 1 Apfel  
  • Salz   
  • Butter   

Zubereitung: 

  • Äpfel waschen, schälen und fein reiben 
  • Mehl, Apfel und Salz mit Milch glatt rühren 
  • Eier beimengen 
  • kurz ziehen lassen 
  • Butter in eine Palatschinkenpfanne geben 
  • schmelzen lassen 
  • eine kleine Menge Teig in die Pfanne geben 
  • gleichmäßig verteilen 
  • beide Seiten goldgelb backen 

Unser Tipp: Palatschinken können mit beliebiger Marmelade, Eis oder Schokolade serviert werden.

Karottennudeln

für 4 Portionen

Zutaten:

  • 150 g Karotten
  • 400 ml Wasser
  • Salz, Basilikum, Knoblauch, Petersilie, Pfeffer, ev. etwas Suppenwürze
  • 2 EL Weißwein
  • 200 g Frischkäse
  • 2 EL Mehl
  • 500 g Nudeln (am besten Spaghetti oder Bandnudeln)
  • 15 g Parmesan

Zubereitung:

  • Karotten mit dem Schäler in Streifen schneiden
  • Nudeln in kochendem Wasser garen, anschließend abseihen
  • Wasser, Weißwein und Gewürze in einen Topf köcheln lassen und die Karotten darin einige Minuten dünsten
  • Frischkäse einrühren
  • Mehl in etwas kaltem Wasser anrühren und damit die Soße eindicken
  • die gekochten Nudeln und Karottenstreifen untermischen
  • ev. mit Parmesan servieren

Unser Tipp:
Schmeckt auch gut mit Paprika!

Omlette

für 4 Portionen

Zutaten:

  • 9 frische Eier
  • Salz
  • 3 EL Schlagobers
  • 60 g Butter

Zubereitung:

  • Eier einzeln aufschlagen, würzen und mit Schlagobers gut verquirlen
  • in einer heißen Pfanne Butter erhitzen, Eier hineingießen und unter ständigem Rütteln der Pfanne und anfänglich vorsichtigem Rühren die Eier stocken lassen, die obere Schicht soll noch weich sein

Unser Tipp:

Das Omlette kann vor dem Zusammenklappen noch gefüllt werden: dafür eignen sich z.B. geröstete Schinken-/Speckwürfel, Räucherforelle, kleingeschnittenes Gemüse wie Zwiebel, Paprika und Kräuter.
Fertigstellen und anrichten: Omlette in der Mitte zusammenklappen, auf einen Teller stürzen. Mit Schnittlauch garnieren und sofort servieren.

Gebratene Hühnerbrust-Streifen auf buntem Blattsalat

für 4 Portionen

Zutaten:

Für den Salat

  • 200 g gemischte Blattsalate
  • 200 g Tomaten
  • 200 g Gurke
  • 150 g Radieschen

Für die Marinade (0,25 l – 4 Personen)

  • 0,12 l Essig
  • 0,01 l Öl
  • 0,12 l Wasser
  • Salz, Pfeffer, frische Kräuter
  • etwas Zucker

Für die Hühnerbruststreifen

  • 400 g Hühnerbrust
  • Salz, Pfeffer
  • 50 g Mehl
  • 0,03 l Öl

Zubereitung:

  • Hühnerbrust in Streifen schneiden, würzen und leicht bemehlen, kurz in Öl anbraten, bis das Fleisch goldbraun ist
  • Marinade: die Zutaten vermengen, abschmecken
  • Salat: Blattsalat waschen, zerteilen, marinieren, Gemüse waschen, putzen, in kleine Stücke schneiden und dazugeben
  • Salat auf Tellern verteilen, Hühnerbruststreifen darauf anrichten