Tirolerknödel-Gröstl

für 4 Portionen

Zutaten:

  • 20 g Zwiebel, fein geschnitten
  • 0,02 l Rapsöl
  • 150 g Semmelwürfel / Knödelbrot
  • 1 Ei
  • 100 g gekochtes Selchfleisch, fein gehackt
  • 0,05 l Milch
  • 30 g Mehl
  • Salz
  • gehackte Petersilie
  • 2-3 Eier, verquirlt
  • Öl zum Rösten

Zubereitung:

  • für die Knödelmasse eine geschnittene Zwiebel in Öl anschwitzen
  • unter das Knödelbrot mischen
  • Ei und Milch verquirlen, Petersilie hinzufügen
  • mit dem Mehl und dem gehackten Selchfleisch locker unterheben
  • 15 min ziehen lassen
  • Knödel formen und in Mehl wälzen
  • Knödel kochen: 20 min in leicht wallendem Salzwasser kochen
  • geröstete Knödel: fertige Tirolerknödel grob zerteilen, in Öl rösten und mit den verquirlten Eiern übergießen

Unser Tipp: Perfekt für die Resteverwertung. Zusätzlich können noch Zwiebeln, Kartoffeln und Wurst oder Fleischreste hinzugefügt werden.

Fisch im Backteig

Für 4 Portionen

Zutaten:

  • 4 Stück Fischfilet à 100g
  • Zitronensaft
  • Salz, Pfeffer
  • Öl zum Backen

Für den Teig:

  • 250 g glattes Mehl
  • 500 ml eiskaltes Wasser
  • 2 Eier
  • Salz, Pfeffer zum Würzen

Zubereitung:

  • Für den Backteig das Mehl in eine Schüssel sieben.
  • Danach rasch das Eier-Wasser-Gemisch dazu gießen und kurz verrühren.
  • Die Filets in mundgerechte Stücke zerteilen.
  • Anschließend mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer würzen. Die Pfanne mit so viel Öl befüllen, dass die Fischteile schwimmen.
  • Ein Gefäß mit Küchenrolle zum Abtropfen vorbereiten.
  • Die Fischstücke durch den Teig ziehen und sofort goldgelb backen.
  • Danach im Gefäß abtropfen lassen.

Gemüsecurry mit Dinkelreis

für 4 Personen 

Zutaten:  

  • 150 g Karotten   
  • 150 g Pastinaken  
  • 150 g Knollensellerie  
  • 150 g Zucchini   
  • 250 g Erdäpfel  
  • 2 rote Zwiebeln  
  • 2 Knoblauchzehen  
  • 25 g Ingwerwurzel  
  • 4 Tomaten  
  • 1 -2 EL Öl  
  • 2 EL Tomatenmark   
  • 2 EL Currypulver  
  • 600 ml Kokosmilch  
  • Salz 
  • Gewürze nach Belieben   
  • 250 g Dinkelreis  
  • 500 ml Wasser  
  • Salz 

Zubereitung:  

  • Karotten, Pastinaken, Knollensellerie, Zucchini und Kartoffeln waschen, schälen und in ca. 1 cm große Würfel schneiden 
  • Zwiebeln schälen und vierteln 
  • Knoblauchzehen und Ingwer schälen und beides klein hacken 
  • Tomaten putzen und waschen 
  • Tomaten kurz in heißem Wasser kochen, trocken tupfen, schälen, achteln und entkernen 
  • Kartoffelwürfel und Pastinakenwürfel in Salzwasser garen 
  • Karotten- und Selleriewürfel dazu geben 
  • abschrecken und gut abtropfen lassen 
  • in einem Wok oder in einer großen Pfanne das Öl erhitzen und die Zwiebeln darin kurz anbraten 
  • herausnehmen und Knoblauch, Ingwer, Tomatenmark und Currypulver hineingeben 
  • kurz anrösten 
  • mit der Kokosmilch ablöschen 
  • Gemüsewürfel und Zwiebel dazu geben und bei mittlerer Hitze kurz köcheln lassen 
  • kurz vor Ende der Garzeit die Tomatenspalten dazugeben und mit Gewürzen abschmecken 

Dinkelreis: 

  • Etwas Öl in einen Topf geben 
  • Reis darin kurz anschwitzen 
  • mit Salz würzen und mit Wasser aufgießen 
  • Reis 15 min weich dünsten 

Karottennudeln

für 4 Portionen

Zutaten:

  • 150 g Karotten
  • 400 ml Wasser
  • Salz, Basilikum, Knoblauch, Petersilie, Pfeffer, ev. etwas Suppenwürze
  • 2 EL Weißwein
  • 200 g Frischkäse
  • 2 EL Mehl
  • 500 g Nudeln (am besten Spaghetti oder Bandnudeln)
  • 15 g Parmesan

Zubereitung:

  • Karotten mit dem Schäler in Streifen schneiden
  • Nudeln in kochendem Wasser garen, anschließend abseihen
  • Wasser, Weißwein und Gewürze in einen Topf köcheln lassen und die Karotten darin einige Minuten dünsten
  • Frischkäse einrühren
  • Mehl in etwas kaltem Wasser anrühren und damit die Soße eindicken
  • die gekochten Nudeln und Karottenstreifen untermischen
  • ev. mit Parmesan servieren

Unser Tipp:
Schmeckt auch gut mit Paprika!

Omlette

für 4 Portionen

Zutaten:

  • 9 frische Eier
  • Salz
  • 3 EL Schlagobers
  • 60 g Butter

Zubereitung:

  • Eier einzeln aufschlagen, würzen und mit Schlagobers gut verquirlen
  • in einer heißen Pfanne Butter erhitzen, Eier hineingießen und unter ständigem Rütteln der Pfanne und anfänglich vorsichtigem Rühren die Eier stocken lassen, die obere Schicht soll noch weich sein

Unser Tipp:

Das Omlette kann vor dem Zusammenklappen noch gefüllt werden: dafür eignen sich z.B. geröstete Schinken-/Speckwürfel, Räucherforelle, kleingeschnittenes Gemüse wie Zwiebel, Paprika und Kräuter.
Fertigstellen und anrichten: Omlette in der Mitte zusammenklappen, auf einen Teller stürzen. Mit Schnittlauch garnieren und sofort servieren.

Gebratene Hühnerbrust-Streifen auf buntem Blattsalat

für 4 Portionen

Zutaten:

Für den Salat

  • 200 g gemischte Blattsalate
  • 200 g Tomaten
  • 200 g Gurke
  • 150 g Radieschen

Für die Marinade (0,25 l – 4 Personen)

  • 0,12 l Essig
  • 0,01 l Öl
  • 0,12 l Wasser
  • Salz, Pfeffer, frische Kräuter
  • etwas Zucker

Für die Hühnerbruststreifen

  • 400 g Hühnerbrust
  • Salz, Pfeffer
  • 50 g Mehl
  • 0,03 l Öl

Zubereitung:

  • Hühnerbrust in Streifen schneiden, würzen und leicht bemehlen, kurz in Öl anbraten, bis das Fleisch goldbraun ist
  • Marinade: die Zutaten vermengen, abschmecken
  • Salat: Blattsalat waschen, zerteilen, marinieren, Gemüse waschen, putzen, in kleine Stücke schneiden und dazugeben
  • Salat auf Tellern verteilen, Hühnerbruststreifen darauf anrichten

Eiernockerl

für 4 Personen                                                

Zutaten:

  • 500 g griffiges Mehl
  • Salz
  • 1 Ei für den Teig
  • 0,4 l Milch
  • 3 Eier zum Schwenken
  • Schnittlauch zum Garnieren
  • Käse
  • etwas Butter

Zubereitung:

  •  Mehl und Salz vermengen
  • 1 Ei und Milch nach Bedarf beimengen, sodass ein weicher Teig entsteht
  • ausreichend Wasser in einem Topf zum Kochen bringen
  • Teig portionsweise mit dem Spätzlesieb und einer Teigkarte in den Topf tropfen lassen
  • 5 min kochen lassen
  • Spätzle abseihen und eventuell mit kaltem Wasser abschrecken und in einer Pfanne in etwas Butter schwenken
  • versprudelte Eier über die geschwenkten Nockerl gießen und stocken lassen
  • eventuell nochmals durchrühren
  • mit Käse garnieren und bereitstellen

Unsere Tipps:
Man kann den Teig mit 200 g tiefgekühltem oder frischem Spinat einfärben.Statt ein Spätzlesieb zu verwenden den Teig auf ein Brett geben und mit dem Messerrücken Nockerl abstechen, direkt ins Wasser gleiten lassen und darin ca. 3 min köcheln lassen.

Forelle „en papillote“

Für 4 Portionen

Zutaten:

  • 4 küchenfertige Forellenfilets
  • Salz, Pfeffer
  • 20 ml Sonnenblumenöl
  • zum Bestreichen des Backpapiers
  • 60 g Butter
  • 5 Knoblauchzehen
  • 8 frische Salbeiblätter

Zubereitung:

Die Forellenfilets auf beiden Seiten mit Salz und Pfeffer würzen. Die Fische auf ein beöltes Backpapier legen und mit Butterflocken, gehacktem Knoblauch und Salbeiblättern belegen. Forellenfilets einpacken, dabei das Päckchen gut verschließen und die Papieroberfläche mit Öl bestreichen (vermeidet braunes Backpapier). Danach auf einem Backblech im vorgeheizten Rohr bei 200 Grad circa 20-25 Minuten backen. Der Fisch wird im aufgeritzten Päckchen serviert.

Unser Tipp: Als Beilagen eigenen sich Reis und Butterkartoffeln.

Gefüllter Paprika

für 4 Personen 

Zutaten:  

  • 4 große Paprika   
  • 50 g gedünsteter Dinkelreis  
  • 125 ml Fond oder Wasser  
  • 50 g Zwiebeln 
  • 4 Knoblauchzehen  
  • fein gehackte Petersilie   
  • 4 EL Rapsöl  
  • 1 Ei  
  •  200 g Faschiertes 
  • Salz   
  • Pfeffer  

Zubereitung:   

  • Backrohr auf 180°C vorheizen 
  • Paprika waschen und am Stiel flache Deckel abschneiden 
  • Schoten vorsichtig aushöhlen und den Paprika evtl. blanchieren 
  • Zwiebel in kleine Würfel schneiden und in heißem Öl anschwitzen 
  • Faschiertes mit gepresstem Knoblauch und fein gehackter Petersilie würzen 
  • mit dem Ei und dem Reis vermengen 
  • Schoten füllen und mit dem Deckel schließen 
  • in ein befettetes Gefäß setzen 
  • mit Bouillon oder Wasser aufgießen und garen 
  • 40 min garen und anrichten 

Linzer Karottenpudding

für 4 Personen 

Zutaten: 

  • 250 g Karotten 
  • 10 g Rosinen  
  • 250 ml Milch  
  • 25 g Dinkelgrieß  
  • 1 EL Zucker  
  • 2 Eier  
  • 100 g Topfen  
  • 10 g Butter   

Zubereitung:  

  • Backrohr auf 200 °C vorheizen 
  • Rosinen mindestens eine Stunde im Wasser einweichen 
  • Karotten schälen und fein raspeln 
  • Karottenspäne ca. 15 Minuten auf kleiner Flamme in der Milch weichkochen 
  •  abkühlen lassen 
  • Grieß und Zucker einrühren und unter ständigem Rühren nochmals aufkochen lassen 
  • vollständig auskühlen lassen 
  • Topfen und die gut verschlagenen Eier untermischen 
  • Masse in ausgebutterte Förmchen oder Tassen füllen 
  • im Wasserbad im Backofen 50 Minuten bei 200° Celsius garen 
  • Warm servieren.  

Unser Tipp  
Als Garnitur eignet sich kaltes, geschlagenes Obers.  
Die Zubereitung kann im Dampfgarer erfolgen oder für das Wasserbad kann eine Auflaufform verwendet werden.